Drucken

Generika in jedem Fall sinnvoll?

 

Das Stichwort 'Generikum' ist in aller Munde und wird oft etwas unkritisch betrachtet. Diese 'Kopien' der 'originalen' Medikamente dürfen erst auf den Markt gelangen, wenn die 'Schutzfrist' des Originals abgelaufen ist. Diese Schutzfrist soll den 'Erfinder' eines neues Medikamentes schützen, damit die Entwicklungskosten eines neuen Medikamentes erst einmal amortisiert werden können. Das klingt ja mal sinnvoll, so bleibt der Anreiz erhalten, möglichst neue Medikamente zu entwickeln. Ist diese Schutzfrist abgelaufen, gelangen oft sehr bald Generika auf den Markt und der Preis des Medikamentes gerät unter Druck und fällt, wovon alle Konsumenten profitieren können. Meistens sinkt dann in der Folge der Preis des Originals ebenfalls bald. Es kann sich allenfalls lohnen, diesen Effekt abzuwarten, bevor man vorschnell auf eine Kopie wechselt, die unter Umständen nicht gleich gut wirkt oder gar Unverträglichkeiten hervorruft. Denn die Kopie ist zwar im Grundgedanke gleich, aber die Formulierung darf in gewissen Grenzen durchaus abweichen!... Und auch die Wirksamkeit muss nicht 100% erreicht werden, wie folgender interessanter Zeitungsartikel deutlich macht:

 

 Generika Artikel NZZ